Verkehrssicherung Herbst

Verkehrssichere Wege im Herbst.

Verkehrssicherungspflicht zählt zu den sicherlich schwierigsten und unabsichtlichsten Themen, mit denen Sie als Wohnungsverwalter oder -eigentümer konfrontiert sind. Deshalb ist es sinnvoll ein vertrauenswürdiges Unternehmen mit der Gefahrenbeseitigung zu betrauen – beispielsweise durch die Vergabe des gesamten Freiflächenmanagements.


Denn jetzt müssen für den Herbst wichtige Vorkehrungen für die Verkehrssicherung Ihrer Wohnobjekte getroffen werden! Es empfiehlt sich mindest 2 x jährlich Sichtprüfungen am Baumbestand vorzunehmen sowohl im belaubten, als nicht belaubten Zustand – der Herbst ist dazu ein idealer Zeitpunkt.


Die Überprüfung der Verkehrssicherheit der Bäume sollte aber bei sehr belebten Orten auf mehr als 2 Intervalle ausgedehnt werden. Nach extremen Witterungsereignissen (Orkane, Eisregen etc.) sollten die Bäume an Straßen und von Personen betretbaren Bereichen auf die Gefahr von Windbruch, des Umsturzes und des Herabfallens von Ästen gesondert kontrolliert werden.


Aber auch das gefährliche Herbstlaub kündigt sich langsam an! Lassen Sie es nicht soweit kommen, dass das Laub zu faulen beginnt und sich großflächig auf Wegen und Bürgersteigen verteilt. So entsteht eine Rutschbahn, für deren Gefährlichkeit Sie als Verwalter oder Eigentümer haften.